29 / 29 / 2018 by IDW

Für die Aufrechterhaltung der Rentabilität ist es entscheidend, die Kosten für den Versand per Container- oder LKW-Transport für nordamerikanische Unternehmen genau zu berechnen. Die Dynamik der Kosten zwischen Container- und Lkw-Ladungen führt dazu, dass Unternehmen ein breites Bewusstsein für den Schifffahrtsmarkt haben und unter den aktuellen Marktbedingungen die für sie günstigste Option wählen müssen. Das Navigieren der Vor- und Nachteile jeder Option ist ein fortlaufender Prozess, der für jedes Unternehmen einzigartige Herausforderungen darstellen kann. Obwohl die Kosten zwischen den beiden Versandmodalitäten ausgewogen sein müssen, gibt es auch andere Bedenken, die sich auf die Entscheidung auswirken, mit einer Option auf eine andere zu wechseln.

Die Bedeutung der Infrastruktur

Der Versand per Container ist für viele Unternehmen von Vorteil, da sie die verschiedenen Versandarten wie See-, Bahn- und LKW-Transport nahtlos nutzen können. Diese Methode, die als intermodale Schifffahrt bekannt ist, hat inhärente Vorteile gegenüber der Lkw-Fracht für Waren, die importiert und dann im Inland vertrieben werden. Damit die intermodale Schifffahrt jedoch für einheimische Unternehmen wirtschaftlich tragfähig ist, müssen sie Zugang zu der notwendigen Infrastruktur haben, die sie unterstützt. Die intermodale Binnenschifffahrt ist in hohem Maße auf Straßen- und Eisenbahnnetze angewiesen, um den Warenverkehr zwischen den Standorten zu erleichtern. Die Gesundheit, Effizienz und der Standort der intermodalen Binnenschifffahrtsinfrastruktur ist ein wichtiger Faktor für NA-Unternehmen bei der Entscheidung für die ideale Versandart. Die heimische intermodale Schifffahrt war in den letzten Jahren für die US-Eisenbahnindustrie ein bedeutendes Wachstumssegment. Daher werden Investitionen, die auf die Entwicklung der US-Infrastruktur zur Förderung einer verstärkten Binnenschifffahrt abzielen, in den kommenden Jahren zu niedrigsten Versandkosten, größerer Verfügbarkeit und höherer Effizienz führen.
Ort ist Schlüssel

Bei der Bestimmung der Kosten für jede Art von Transportoptionen ist der Standort von Warenannahmestellen für nordamerikanische Unternehmen von zentraler Bedeutung. Unternehmen, die in der Nähe von geschäftigen Häfen an der West- und Ostküste der Vereinigten Staaten operieren, könnten feststellen, dass die intermodale Verschiffung die ideale Option für sie ist. Im Gegensatz dazu müssen Unternehmen, die außerhalb von Binnenstaaten operieren, die Vor- und Nachteile der Lkw-Ladung gegenüber der Containerschifffahrt abwägen. Der schnelle Zugang zu den Bahnlinien kann den intermodalen Verkehr für Binnenverteiler zu einer attraktiven Option machen, da sie internationale Güter per Schiff, Bahn und LKW transportieren können, ohne ihre Fracht entladen oder handhaben zu müssen. Auf der anderen Seite können einige Unternehmen, die keinen leichten Zugang zur intermodalen Transportinfrastruktur haben, feststellen, dass die Kosten, die Liefergeschwindigkeit und die Ladeanforderungen für den LKW-Transport die begehrenswerteste Wahl darstellen.

Nachfrage beeinflusst die Dynamik

Sowohl die intermodalen als auch die LKW-Transportkanäle erleben eine beispiellose Nachfrage. Die hohe Nachfrage nach Intermodal- und Lkw-Ladungen führt kurzfristig zu einer Volatilität der Schifffahrtspreise und kann langfristig zu erhöhten Transportkosten führen, wenn die Infrastrukturentwicklung der Nachfrage nicht gerecht wird. Darüber hinaus führt die erhöhte Masse von Gütern, die sich über See- und Landtransportkanäle bewegen, zu erhöhten Verzögerungen bei der Versendung aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in den üblichen Versandgebieten und Häfen, längeren Wartezeiten für die Abladung und Verarbeitung durch den Zoll und einer größeren Belastung die Ausrüstung, die in der Transportindustrie verwendet wird. Die Transportindustrie versucht, ihre Betriebe zu modernisieren und zu wachsen, um die Nachfrage zu befriedigen, aber sie muss mit dem Tempo des Wandels Schritt halten.

In den kommenden Jahren wird die Dynamik der Kosten für den Gütertransport über intermodale Transporte oder LKW-Ladungen weiterhin die Entscheidungen nordamerikanischer Unternehmen prägen. Da in der intermodalen Schifffahrtsindustrie eine zunehmende Automatisierung in großem Maßstab angewandt wird, könnte die Effizienz der Automatisierung die Bodenschifffahrt für die Beförderung von inländischen Gütern viel wünschenswerter machen. Gleichzeitig ist eine erhöhte Automatisierung nicht auf den intermodalen Schifffahrtssektor beschränkt. Die Lkw-Ladungen sind auf dem Vormarsch und werden modernisiert. Die Unternehmen erforschen selbstfahrende Lkw, um die Betriebskosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Da sich die Schifffahrtsindustrie weiterhin an die gestiegene Nachfrage anpasst, sollte sich die Preisvolatilität allmählich stabilisieren. Schließlich, da die Infrastruktur verbessert wird, um den Transport von Inlands- und Übersee-Gütern nach Nordamerika weiter zu erleichtern, werden Unternehmen in der Lage sein, die Transportkosten für den Transport ihrer Waren zum Markt zuverlässiger vorherzusagen. Für nordamerikanische Unternehmen erfordert die Entscheidung zwischen intermodalen und LKW-Ladungen unter den aktuellen Marktbedingungen eine Balance zwischen Effizienz, Kosten und Standort, um die jeweils beste Option zu finden. Manchmal kann der Kompromiss zwischen der etwas langsameren intermodalen Verschiffung und höheren Kosten bei der LKW-Ladung dazu führen, dass Firmen ihre Fertigungs- und Vertriebszyklen anpassen, um längere Lieferzeiten zu bewältigen. Unternehmen, die Flexibilität zeigen und mit den Veränderungen in der Transportindustrie Schritt halten, werden gut positioniert sein, um ständig konsistente und preisgünstige Versandwege zu sichern.